Aktuell

Kunstpreis "junger westen 2019"

 

Der Kunstpreis »junger westen 2019« wird für Malerei ausgeschrieben und ist mit 10.000 € dotiert. Zum Wettbewerb zugelassen sind alle Künstlerinnen und Künstler deutscher Staatsangehörigkeit und solche, die ihren Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben, ab Jahrgang 1984 einschließlich. 

 

Die Anmeldung zum Wettbewerb ist zwischen dem 1. Juli und 31. August 2019 nur online über folgenden Link möglich: 

Anmeldung zum Kunstpreis (externer Link)

Ausschreibungsbedingungen 

Aktuelle Ausstellung

 

Willkommen in Recklinghausen

Ankäufe, Schenkungen, Leihgaben der letzten Jahre im Kontext der Sammlung

 

28. Juli bis 1. September 2019

(Die Ausstellung endet aufgrund von Umbauarbeiten bereits am 1. September!)

 

di - so, feiertags 11 bis 18 Uhr

Öffentliche Führungen: sonntags 11 Uhr

 

Weitere Infos zur Ausstellung

Einladung zum Sommerfest 2019

Hallo, wie geht's?

 

Sehen wir uns am Sonntag in der Kunsthalle?

Denn wir feiern wieder ein Sommerfest am Sonntag, dem
1. September 2019 von 11 bis 20 Uhr.

 

11 Uhr – Wie kommt Kunst eigentlich ins Museum?

Ein kurzweiliger Rundgang durch die aktuelle Ausstellung "Willkommen in Recklinghausen" mit Kerstin Weber.

 

11 - 18 Uhr – Schau mal! 

Noch einmal werden alle Entwürfe für die künstlerische Gestaltung der Gleisunterführung im Recklinghäuser Hauptbahnhof präsentiert.

 

12 Uhr – Hallo, wie geht's?

Der Künstler Jan Hoeft spricht vor Ort über seine neue Installation im Hauptbahnhof.

Treffpunkt: Kunsthalle

 

13 Uhr – MARLENE & STEFAN

Marlene Meldrum-Hunt (Gesang) und Stefan Werni (Kontrabass) interpretieren ausgewählte Songs aus dem "Great American Songbook".

 

14 - 17 Uhr – Kunstlabor mit SARIDI.

Familien und Kinder sind herzlich eingeladen, in einem spätsommerlichen Kunstlabor selbst kreativ zu werden.

 

14 Uhr – HAP Grieshaber in Recklinghausen

Eine kleine, aber feine Kabinettausstellung anlässlich eines unerwarteten Sammlungszuwachses aus Landesbesitz.

 

14.30 Uhr – Poetry Performance

Wortgewandt durch die Ausstellung mit Rebecca Heims.

 

16 Uhr – MARLENE & STEFAN

Noch mehr Songs aus dem "Great American Songbook" mit Marlene Meldrum-Hunt (Gesang) und Stefan Werni (Kontrabass).

 

17 Uhr – Wie kommt Kunst eigentlich ins Museum?

Ein letzter Rundgang durch die aktuelle Ausstellung.

 

Sehen und Erleben, Zusammenkommen und Plaudern: Der Eintritt ist frei, Getränke und Snacks gibt es zu kleinen Preisen.

 

18 Uhr – Maßnahmen gegen die Gewalt

Eine Lesung mit Martin Brambach und Christine Sommer zum 80. Gedenken an den Beginn des Zweiten Weltkrieges.

Eine Veranstaltung der VHS Recklinghausen in Kooperation mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit und der Kunsthalle.

Eintritt: 7,- €/5,- € ermäßigt, Kartenvorverkauf in der VHS, Telefon (02361) 50-2000.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Einladung zum Download

 

 

Die neue RuhrKultur.Card

 

Mit der neuen Jahreskarte erhalten Kulturfans – und solche die es werden möchten – vom 01.01. bis 31.12.2019 einmalig freien Eintritt in allen 20 RuhrKunstMuseen und jeweils ein Vorstellungsticket zum halben Preis bei allen 11 RuhrBühnen. Darüber hinaus beinhaltet die RuhrKultur.Card je ein Vorstellungsticket zum halben Preis während des Festivalzeitraums der Ruhrtriennale, der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen und der Ruhrfestspiele Recklinghausen. Den passenden Reiseführer RuhrKultur.Guide erhält jeder Kartenkäufer gratis on top: neben Informationen zu den teilnehmenden RuhrKunstMuseen, RuhrBühnen und Festivals hält der Reiseführer weitere Empfehlungen in den Kategorien „sehenswert“, „essen & trinken“, „übernachten“ und „auch schon“ bereit. Museen, Bühnen, Festivals – 34 teilnehmende Partner in 16 Städten der Metropole Ruhr ermöglichen ein vielfaltiges und bereicherndes Kulturjahr 2019.

Die RuhrKultur.Card erhalten Sie bei uns an der Museumskasse.

Informationen und Bestellung auch unter www.ruhrkulturcard.de

 

 

Kunstvermittlung an der Kunsthalle Recklinghausen

 

Das Programm zur Kunstvermittlung an der Kunsthalle Recklinghausen richtet sich an Kinder ebenso wie Erwachsene und umfasst verschiedene Formate vom Kreativ-Workshop über Geocaching, einer digitalen Schnitzeljagd auf den Spuren eines gestohlenen Kunstwerks, Spaziergänge zur Kunst im öffentlichen Raum bis zur öffentlichen Führung. Außerdem gibt es spezielle Programme für Schulen wie die Kunsthallenbande und das Projekt RuhrKunstNachbarn der RuhrKunstMuseen, ebenso wie Kinder-Ferienkurse.


Informationen und verbindliche Anmeldungen unter Telefon (02361) 50 19 35 oder info@kunst-re.de.


Programm zum Download

RuhrKunstNachbarn

 

RuhrKunstNachbarn ist das neue Kooperations- und Vermittlungsprojekt der RuhrKunstMuseen, das durch die Stiftung Mercator gefördert wird. 18 RuhrKunstMuseen bieten zwischen August 2017 und Dezember 2018 kostenlose Workshops für Schulklassen aller Altersstufen und Schulformen an. An zwei Tagen werden zwei RuhrKunstMuseen besucht – erst das der Heimatstadt, dann das Partnermuseum. 

Unter dem Titel "Zwischen Innen und Außen – Zeichen und Artefakte“ haben sich die das Skulpturenmuseum Glaskasten Marl und die Kunsthalle Recklinghausen zusammengefunden: Das eine Museum im Hochbunker, das andere im Glaskasten. Eines fast hermetisch geschlossen, das andere völlig durchlässig. Die unterschied­lichen architektonischen Bauweisen der Partnermuseen regen zur Auseinandersetzung mit der Sichtbarkeit von Kunstwerken in Innen­- und Außenräumen an. Ausgestattet mit einem Forscherkit sammeln die Schülerinnen und Schüler in Recklinghausen Fundstücke aus dem Stadtraum, archivieren und präsentieren diese dann im Museumsraum. In Marl entwi­ckeln sie im Ausstellungsraum Ideen, um skulpturale Formen in den Außenraum zu überführen und sich den Stadtraum anzueignen. Auf dieser Grundlage wird an beiden Orten eine Verschiebung von Stadt­ und Museumsraum inszeniert. Prinzipien musealen Handelns werden prak­tisch veranschaulicht, der museale Raum wird als Gestaltungsraum wahrgenommen.

 

Weitere Informationen zum Vermittlungsprojekt

www.ruhrkunstmuseen.com/kunstvermittlung/ruhr-kunst-nachbarn.html